Of Forces Unseen, Of Sight Ascending

Samuel Dowd
8.2.2009 – 12.4.2009
Eröffnung Samstag 7. Februar 2009 / 18 Uhr
 

Das Kornhäuschen freut sich, die erste Solopräsentation des Londoner Künstlers Samuel Dowd zeigen zu können. Die Ausstellung besteht aus einer zweiteiligen Installation, die eigens für die vitrinenartige Architektur des Kornhäuschens konzipiert wurde.

Dowds unbewohnte, von außen einsehbare Inneneinrichtungen sind inszenierte Sammlungen von Objekten und Möbeln. Bedruckte Wandschirme, Auslagetische, Stühle sowie Lichtinstallationen bilden eine ideale Umgebung. Diese verlassenen Szenerien sind Kulissen für unsichtbare Personen und potentielle Ereignisse, die eine melancholische Energie ausstrahlen.

Dowds Arbeiten lehnen sich an die Ideen des britischen und nordamerikanischen Arts und Crafts Movements an, einer ideologischen Bewegung, die während des späten 19. Jahrhundert als Suche nach einem authentischen Stil in der Innenarchitektur entstand. Die Abhandlung des englischen Kunsthistorikers und Sozialphilosophen John Ruskins über die idealen Formen und Kompositionen in der Malerei und Architektur, sowie seine Auffassung vom Künstler als heroischer Arbeiter, ebnete den Weg des Arts und Crafts Movements. Der britische Künstler William Morris und seine Nachfolger fassten die Ideen Ruskins auf und propagierten die Verschmelzung von Kunst und Handwerk. Ihre Lebensphilosophie beruhte auf einer Vision von Kunst, Design und Architektur, die durch ihre Harmonie, Nützlichkeit und Schlichtheit dem Wohl der Gesellschaft zu dienen versuchte.

Samuel Dowd (*1978 ) studierte Bildhauerei am Chelsea College of Art and Design und am Wimbledon College of Art, London. 2007 schloss er das Dartington College of Art, Devon mit einem MA in Visual Performance ab. Dowd ist Mitglied des Künstlerkollektivs SpRoUt, das er 2003 gründete. Er lebt und arbeitet in London.
Ausstellungen beinhalten Manifesto Marathon, Serpentine Gallery, London / Salon of The Revolution, Mestrovic Pavillion, Zagreb / Guestroom’s Reading Room, ICA, London / Beyond the Pale Yellow Amusement Arcade, Campbell Works, London / The Space Between, Towner Gallery, Eastbourne und Under Construction: Staging the Future, SC gallery, Zagreb. Stipendien: Arts Council England, The Henry Moore Foundation, Artists Networks und European Cultural Fund.

  • Facebook Classic