Prinzip Collage

Eine Ausstellung von SEMMER BERLIN, konzipiert in Zusammenarbeit mit Ilse Winckler 

9. Februar - 17. März 2013
Eröffnung: Samstag, 9. Februar 2013, 18 Uhr

Eine Ausstellung von SEMMER BERLIN, konzipiert in Zusammenarbeit mit Ilse Winckler (Neues Atelierhaus Panzerhalle)

Mit Felix Bahret, Emma Biggs, Marion Cockfield, Leo Cohen, Matthew Collings, Alonso Gil, Francis Gomila, Beret Hamann, Michael M. Heyers, Anne Hundhausen, Sibe Jan Kramer, Lutz Nikolaus Kratzer, Doris Kroth, Karin Kruck-Hörter, Bob Maier, Ralf Münz, Nänzi, Albert Oehlen, Babette Semmer, Bettina Semmer, Alba Semmler, Cathy Skene, Bob & Roberta Smith, Rosemarie Trockel, Jessica Voorsanger, Maja & Sveva Vukojicic, Gabriel Walsh, Sibylla Weisweiler, Ilse Winckler

Die Collage arbeitet nach dem Prinzip der Verfremdung mit vorgefundenem Material. Sie nimmt überkommene Zusammenhänge auseinander und probiert mit Versatzstücken neue Formen aus. Sie fragt nicht nach Sinn und Unsinn. Sie spielt. Das Prinzip Collage ist die künstlerische Reaktion auf die überbordende Bilder- und Formenwelt, die schon da ist und deren Kenntnis sich in jedem Neuen widerspiegelt. Also ist ihre Suche nach neuen Formen und nie Gesehenem mit destruktiver Lust gepaart. Sie stößt vertraute Schemata um und vermischt Bekanntes und Unbekanntes, Profanes und Sakrales, Altes und Neues, bekannte und weniger bekannte Künstler.
Nicht nur die Künstlerliste, auch die Postkarten-Edition entspricht dem Prinzip der Collage. Es geht um die Konstellation und Integration disparater Positionen und das einigende Prinzip.

  • Facebook Classic
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now