2in1            

Imke Greitzke und Maria Thrän

 

16.2. – 7.4.2019

Eröffnung: Samstag, 16. Februar um 19 Uhr

 

Kornhäuschen freut sich auf eine Ausstellung von Imke Greitzke und Maria Thrän kuratiert von Ellen Wagner. 

 

Meist wirken Lichtinstallationen im Dunklen, während Malerei gleichmäßig ausgeleuchtet auf weißen Wänden gezeigt wird. Maria Thrän und Imke Greitzke jedoch forcieren in ihrer Ausstellung eine „Verblendung“ beider Ansätze. Das Werk wird dabei zu einem Organismus, der gerade darum lebendig erscheint, weil er aus einander potentiell zu Störfaktoren geratenen Elementen besteht. 

Gemeinsames Motiv der Künstlerinnen ist das Loch: In Imke Greitzkes Malerei spielen Abstoßung und Anziehungskraft organischer Körperöffnungen eine ebenso große Rolle wie die assoziative Wandlungsfähigkeit runder Formen im Bild, als dunkle Sonnen oder Bälle – ein Jonglieren mit unbekannten Herausforderungen, für welche die schwarze Kugel zur Metapher werden könnte.

Maria Thrän wiederum projiziert mit einem Kinoprojektor analoges Filmmaterial auf die Malerei (in der laufenden Ausstellung als auf Folie reproduziertes Filmstill). Die Bildinformation ist zugleich durchlöchert und neu angereichert: Basierend auf einer Detailaufnahme eines Gemäldes von Imke Greitzke wurde die daraus gewonnene digitale Information in binären Code transformiert. Diese spezifische Folge von „Einsen und Nullen“ wird nun als Muster aus Löchern und Nicht-Löchern in den Filmstreifen genadelt. Die Übersetzungen von Bildinformationen in verschiedene Medien, die sich gegenseitig aufnehmen und einander überlagern, fügen sich atmosphärisch zu einem Raum.

Ellen Wagner

Imke Greitzke (*1989, Saarbrücken) 2012–2018 Studium an der HfG Offenbach a. M. Ausstellungen (Auswahl): 2016 Coop-Show AdBK Nürnberg u. HfG Offenbach a. M. Zollamt Galerie Offenbach a. M. / Walllust“, mit der Kunsthochschule Weißensee, Kunsthalle Weißensee, Berlin (2015) / Die Neue Hesslichkeit, Palais für aktuelle Kunst, Glückstadt (2014) / Festival der jungen Talente, kur. v. Roos Gortzak (2014)

 

Maria Thrän (*1984, Eisenach) 2012–2018 Studium an der HfG Offenbach a. M., 

2005–2010 Studium an der Goethe Universität Frankfurt a. M. (Kunstpädagogik u. Germanistik), Ausstellungen (Auswahl): 1822-Forum, Frankfurt a. M. (2017) / Festival der jungen Talente, Frankfurter Kunstverein (2016) /  Zollamtstudios Offenbach a. M. (2015) / Frankfurt Evakuieren, Künstlerhaus Mousonturm, Frankfurt a. M. (2014)

 

Ellen Wagner (*1987, Gelnhausen) 2008–2013 Studium an der AdBK Nürnberg, 

2014–2018 Promovendin an der HfG Offenbach a. M., Texte u. a. für Faustkultur, Artblog Cologne, Springerin. Kuratorische Projekte (Auswahl): Making Crises Visible, Senckenberg Naturmuseum Frankfurt (2020) / Newsflash Kunstkritik? (Symposium, 2016), Frankfurter Kunstverein / Shared Spaces, Neuer Kunstverein Aschaffenburg e. V. (2017)

  • Facebook Classic
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now